Nischenseiten Challenge Wo. 6 – Planung, Ziele, Goldankauf Partnerprogramm, Analytics, Adsense und Backlink Strategie

Eine Woche ist wieder wie im Flug vergangen bei der Nischenseiten Challenge (hier ist mein Nischenseiten Challenge Hauptquartier), aber die Motivation vom Start konnte ich hochhalten und alle meine Pläne ausführen! Das macht mich erstmal zufrieden und motiviert für die weiteren Schritte. Zudem gefällt es mir, dass erste TOP 10 Rankings erreicht sind, auch wenn die Besucherzahlen noch überschaubar sind.

Planung und Ziele

Dieses Thema ist eigentlich so wichtig, dass es an den Start des Projektes gestellt werden müßte. Jedes Projekt, auch wenn es auf den ersten Blick noch so groß und unüberschaubar wirkt, läßt sich in viele kleine Schritte aufteilen. Will man dabei den Überblick nicht verlieren, so macht man sich eine Planung. Ich habe mir einmal einen Masterplan erstellt, der alle Schritte abdeckt, die bei jedem Projekt anfallen. Wie auf einer Checkliste kann man dann die beinhalteten Punkte abhaken. Zudem kann man die Arbeiten auf beispielsweise 13 Wochen, wie bei der Nischenseiten Challenge verteilen. Man hakt dann einfach Woche für Woche bestimmte Aufgaben ab. Setzt man wieder einen Haken, so hat man gleichzeitig auch die innerliche Freude, wieder etwas geschafft zu haben. Schließlich verliert man nie den Überblick.

Bevor man aber an die Sache via rangeht, sollte man sich auch Ziele setzen.  Wenn ich mir keine Ziele stecke, arbeite ich auch nicht konkret auf die Zielerreichung hin. Welche Ziele man sich steckt, muss jeder für sich entscheiden. Ein Ziel kann sein, die umfangreichste Informationsquelle zum Zahngoldverkauf zu werden. Ein anderes Ziel könnten 1000 Besucher pro Monat sein. Schließlich wären auch bestimmte Rankings als Ziel möglich.

Persönliche Ziele:

Mein persönliches Ziel ist es, ohne Links aus meinem schon geschaffenen Netzwerk an Goldseiten mit der Schlüsselwort Kombination “Zahngold verkaufen” die No. 1 auf den in Deutschland relevanten Suchmaschinen zu werden. Die Keywords für die Unterseiten möchte ich zumindest unter die TOP 10 bringen. Mehr als 1.500 Besucher im Monat strebe ich an.

Analytics als Statistikprogramm

Um meine Ziele und die Entwicklung des Projektes gut überwachen zu können, braucht man eine gute Trackingsoftware. Für mich hat sich das kostenlose Google Analytics als sehr praktisch erwiesen. Ich finde das Tool, gibt einen schnellen Überblick zur Entwicklung einer Website und unzählige Möglichkeiten zur Auswertung. Um sie zu nutzen, braucht man einen Google Account und muss sich für Analytics anmelden. Nach der Erstellung eines Kontos bekommt man auch schon einen Trackingcode zum Einbau in die eigene Homepage. Man fügt sie allen Unterseiten im Code hinzu. Wer WordPress nutzt, hat bei den meisten Profi-Templates die Möglichkeit Analytics sehr einfach via Kopieren und Einfügen in eine ensprechendes Feld einzubinden. Ich habe das diesmal bei den 6 Seiten in 5 Min. händisch gemacht, indem ich mir die Seiten im Texteditor aufgemacht habe und den Code dann lt. Google Anweisungen eingefügt habe. Das habe ich am Monatg gemacht und hier sind schon die ersten Auswertungen:

google analytics 1wo 1024x479 Nischenseiten Challenge Wo. 6   Planung, Ziele, Goldankauf Partnerprogramm, Analytics, Adsense und Backlink Strategie

In der Woche 6. kamen 87 Besucher auf die Seite, ein erster Achtungserfolg. Da einige auch von der Nischenchallenge kommen, sehe ich nun besonders genau auf jene Besucher, die über Suchmaschinen kamen. Dabei achte ich natürlich auch auf die Keywords. Welche Keywords bringen wieviele Besucher. Die Auswertung folgt:

google analytics 1wo keywords 1024x550 Nischenseiten Challenge Wo. 6   Planung, Ziele, Goldankauf Partnerprogramm, Analytics, Adsense und Backlink Strategie

In der Tat kamen also 46 Besucher in dieser Woche von Suchmaschinen. Das ist schon mal ein Anfang, aber duchaus sehr ausbaufähig. Aber auch von den ersten Backlinks wie einer Frage-Antwort Seite und Blogs kamen bereits wertvolle Besucher.

Die Goldankauf Partnerprogramm Auswahl – Anmeldung – Statistikauswertung

Da ich von Goldankauf123 vollkommen überzeut bin, habe ich mir einen eigenen Account für das Projekt angemeldet. Die Goldankauf123 Anmeldung beim Inhouse Programm schafft man in 2 Minuten und man bekommt auch sofort die Zugangsdaten. Eine lange Wartezeit kommt also nicht vor. Relativ schnell habe ich dann auch die Werbemittel angepasst. Im internen Bereich kann man sich die verschiedensten Widgets downloaden, die dann live verschiedene Edelmetallpreise im Ankauf berechnen, wie dem Goldrechner oder dem Silberrechner. In der rechten Spalte zeige ich hier übrigens so ein Goldrechner Widget! Es gibt noch hunderte weitere Varianten!

Sehr interessiert hat mich nach 1 Woche die Statistik. Obwohl noch keine Vermittlung erfolgte, gab es schon 36 Klicks, die erfasst wurden. Es zeigt also, dass die Besucher sehr interessiert an Goldankauf123 sind. Ich werde also weiter am Ball bleiben, und bin mir sicher, dass es bis Woche 13 schon erste Sales geben wird, wenn es so weitergeht. Hier ein kurzer Einblick in die Logs:

goldankauf123 traffic logs1 Nischenseiten Challenge Wo. 6   Planung, Ziele, Goldankauf Partnerprogramm, Analytics, Adsense und Backlink Strategie

Sehr interessant ist zu beobachten, dass fast alle Besucher den Rechner nutzen. Das sehe ich am geklickten Werbemittel, das hier der Fullsize Rechner ist.

Google Adsense als 2. Einnahmequelle

Neben Goldankauf123 teste ich Google Adsense als 2. Einnahmequelle. Da in der Regel die Besucher genau das Richtige vorfinden, will ich sie im oberen Bereich nicht ablenken und habe deshalb im unteren bereich 2 Adwords Boxen testweise auf einigen Seiten verbaut. In der dieser Woche wurde jedoch bei 120 Adviews noch kein Klick erzielt. Wir sehen mal weiter.

Beginn des Backlinkaufbaues:

Da die Domain sehr jung ist, gehe ich relativ langsam vor beim Backlinkaufbau. Ich habe mich in diesem Bereich ein wenig umgesehen und analysiert welche Art Backlinks ich aufbauen kann. Wichtig ist immer eine gesunde Mischung. Von Backlinkpaketen á la 100 Webkatalog Einträge in 1 Woche halte ich genau gar nichts! Von den hier vorgestellten Methoden setze ich jetzt mal jede Woche eine Hand voll. Wer das SEO Tool XOVI hat, sieht schon erste Backlinks davon auftauchen, aber längst sind nicht alle indiziert. Das dauert etwas.

Social Bookmarks

Sind etwas Salz in der Linksuppenbasis. Man darf sich nicht zuviel erwarten, aber gerade in nicht so umkämpften Bereichen sind ein paar Bookmarks mit einer guten Keyword Domain oft schon ausreichend, um erste Rankings zu bekommen.

Blog Kommentare

Egal ob Follow oder Nofollow, auch Blog Kommentare sind gut für die Basis und einen natürlichen Bachlinkaufbau. Natürlich muss man hochwertige Inhalte verfassen! Ich verwende auch meinen eigenen Namen und keine Keywords. Ich mische themenbezogne Blogs und auch Autoritätsblogs ein wenig durch. Zweitere sind ohnehin meine Stammblogs und ich tausche einfach mal meine URL. Ich selbst betreibe viele Blogs und so gut wie kein Webmaster schafft es einen vernünftigen Kommentar zu schreiben. Kommentare á la “Super Seite, mach weiter so” haben ihrem Platz vielleicht in einem Gästebuch, aber nicht in einem Fachartikel.

Webkatalog Einträge

Noch etwas Wasser in die Suppe. Gerade für den Anfang, als erste Backlinks, finde ich auch Webkataloge ganz gut. Von einigen bekommt man sogar regelmäßig Besucher. Ich schreibe alle Einträge einzeln.

Frage Antwort Plattformen

Hier gilt generell dasselbe wie bei den Kommentaren. Hat man wirklich etwas Sinnvolles zu sagen, so wird der Link von den Admins oft stehengelassen und man bekommt wirklich sehr, sehr viele Besucher, die auch noch 1:1 der Zielgruppe entsprechen. Mit solchen Links habe ich vor dem berühmten Panda, der diese Seiten ganz hart traf, schon mal sehr ansehnliche Provisionseinnahmen erwirtschaftet. Aber nochmal: Schreibt wirklich nur hochwertige, ausführliche Antworten! Sonst ist euer Account schnell mal gesperrt und die ganze Mühe umsonst.

Ausblick auf Woche 7:

In dieser Woche werde ich diese Backlinks weiter ausbauen. Nächste Woche baue ich dann noch weitere Backlinks aus anderen Quellen aus.

Es gibt noch viele, viele weitere sinnvolle Möglichkeiten. Ich will diesmal auch das eine oder andere ausprobieren. Wie ich weitermache, erfahrt ihr nächsten Montag!

4 Responses to Nischenseiten Challenge Wo. 6 – Planung, Ziele, Goldankauf Partnerprogramm, Analytics, Adsense und Backlink Strategie

  1. [...] Nischenseiten Challenge Wo. 6 – Planung, Ziele, Goldankauf Partnerprogramm, Analytics, Adsense und… [...]

  2. Henry sagt:

    Du machst einen guten Eindruck mit deiner Nische, hört sich alles gut an.

    Bei einer Sache solltest du jedoch aufpassen! Ich habe erst gerade deinen Blogkommentar auf dem Kiwiblog gelesen, da dieser zunächst von Akismet als Spam behandelt wurde… Obwohl der Kommentar keineswegs spammig war, wurde deine Adresse anscheinend bereits als Spam indexiert :-(

    • admin sagt:

      Hallo Henry! Danke für die Info. Das wundert mich eigentlich schon, denn meine Kommentate sind in der Tat nicht spammy :-) wie du selber sagst und werden eigentlich auf anderen Blogs auch freigeschalten. Vielleicht ist irgend ein Wort drin, das nicht reinpasst?
      Keine Ahnung.

  3. [...] trägt ist ganz klar zu sehen, auch wenn ich bei der wichtigsten Kombination noch nicht auf meinem erklärten Ziel, einem TOP 1 für “Zahngold verkaufen”  und einer TOP 10 Platzierung für meine [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>